28
Dec
2015

Zeilen zum Jahreswechsel – Liberalismus in Ideologiegefahr

Verfasst von Artur Terekhov

Der Liberalismus kämpft mit Berechtigung für die Freiheit und Individualität des Einzelnen sowie gegen Gleichmacherei und Bevormundung. Wichtig ist aber, dass er nicht vergisst, in welchem Umfeld er umgesetzt werden will. Das starre Festhalten an einer schnurgeraden Ideologie kann nämlich viele unbillige Resultate hervorbringen, die dem Grundstreben des Liberalismus eben gerade zuwiderlaufen. Ein Rückblick auf die letzte Legislatur quasi als Ansprache zum Jahreswechsel aus christlich-freiheitlicher Sicht.

Weihnachten wird landauf, landab gefeiert. Alle Kommerzialisierung lässt aber häufig den eigentlichen Kern des Weihnachtsfestes zunehmend in Vergessenheit geraten, teils ist dieser nicht einmal bekannt, wie diverse Umfragen zeigen. Ein jesuszentrierter Kommentar eines pensionierten landeskirchlichen Pfarrers.

11
Dec
2015

Initiative für Medienfreiheit kommt zustande!

Verfasst von Artur Terekhov

Frohe Botschaft: Am heutigen Tag wird die NoBillag-Volksinitiative, für die dank eines beeindruckenden Schlussspurtes in der letzten Minute ca. 105‘000 beglaubigte Unterschriften zusammengekommen sind, der Bundeskanzlei offiziell eingereicht. Somit wird unser Volk über die Billaggebühren-Frage befinden dürfen, worüber ich mich als Herausgeber dieses Blogs und parteiloses Mitglied des Initiativkomitees mächtig freue, zumal es bei dieser Frage um weit mehr als bloss das eigene Portemonnaie geht.

03
Dec
2015

Blaise Pascal – eine theologische Brückenfigur

Verfasst von Artur Terekhov

Kaum einer vermochte den christlichen Glauben dermassen ausführlich und überzeugend zu verteidigen. So ist kein Wunder, dass Pascals „Pensées“ zu den meistgelesenen theologischen und geistesgeschichtlichen Werken gehören. Doch nicht nur dies macht jenen Mann so faszinierend, auch sind seinem interdisziplinären Wissen und Tätigkeitsbereich bis heute zentrale Einflüsse und Errungenschaften zu verdanken. Ein Abriss über den grossen Apologeten des christlichen Glaubens und zugleich einen der letzten uomo universale.

19
Nov
2015

Ein Tiefschlag kommt selten allein – Würdigung der Parisattentate

Verfasst von Hansjürg Stücke...

Nach dem  Terroranschlag in Paris und nach der Absage des Fussballspiels in Hannover war der Leserbrief in der NZZ vom 18. 11.2015 von Prof. Dr. Thomas Schlag, Dekan der theologischen Fakultät der Universität Zürich, ein dritter Tiefschlag. Er ist darüber entsetzt, dass „im Namen Gottes erneut Menschen getötet werden“. Ich frage mich: Wen meint er mit Gott? Predigt er damit eine unbiblische Allversöhnung?

15
Nov
2015

Ist das Asylchaos gewollt?

Verfasst von Hansjürg Stücke...

Die aktuellen Migrationsströme nach Europa lösen Fragen aus. Welche Machenschaften stecken hinter der Masseneinwanderung? Woher kommt das Interesse der Linken, immer mehr Menschen bei uns aufzunehmen, welche unsere freiheitlichen Werte verachten?

Die im August 2014 in nahezu sämtlichen schweizerischen Medien angekündigte Entwicklungshilfeinitiative beabsichtigte, die Entrichtung staatlicher Entwicklungshilfezahlungen an diverse Kooperationsbedingungen seitens der Empfängerländer zu knüpfen. Auch ohne lanciert zu werden, hat diese zweifelsohne ihr grosses Potential offenbart. Dennoch war der Entscheid der Nichtlancierung absolut richtig: Entwicklungshilfe ist – wie der nahezu gesamte Fürsorgestaat – nämlich an sich keine Staatsaufgabe, auch und gerade aus theologischen Gründen. Diejenigen Vertreter der Christenheit, die gerne den Himmel auf Erden errichten wollen, müssten dies nur noch einsehen und man könnte die Christenverfolgung mit vereinten Kräften bekämpfen.

Seiten